Viel Zeit und Anstrengung hat es den beiden ehemaligen Gemeinden Behringen und Hörselberg, besonders ihren Bürgermeistern Bernhard Bischof und Daniel Steffan, sowie allen Unterstützern der Gemeindefusion gekostet, die Gemeinde Hörselberg-Hainich zum 01.12.2007, 00:00 Uhr ins Leben zu rufen.

Bis zum 15.11.2007 – dem Tag der Beschlussfassung des Thüringer Landtages über das „Thüringer Gesetz zur freiwilligen Neugliederung kreisangehöriger Gemeinden im Jahr 2007“ – war ungewiss, ob die Bestrebungen, die beiden Gemeinden aufzulösen, um die größte Flächengemeinde im Wartburgkreis zu bilden, Erfolg haben werden.

Doch alle Mühe hat sich gelohnt! Im Gesetz- und Verordnungsblatt vom 29.11.2007 steht unter Anderem schwarz auf weiß geschrieben:

Die Gemeinden Behringen und Hörselberg werden aufgelöst. Aus den Gebieten der aufgelösten Gemeinden wird eine neue Gemeinde gebildet. Diese ist Rechtsnachfolgerin der aufgelösten Gemeinden. Die neue Gemeinde führt den Namen „Hörselberg-Hainich“.

Es sind nur wenige Worte, welche den 17 Dörfern, die unter dem Dach der Gemeinde „Hörselberg-Hainich“ vereint sind, eine neue Perspektive für die Zukunft geben.

Gemeinde „Hörselberg-Hainich“ – wir wünschen dir, dass nicht nur deine ehemaligen Bürgermeister und der seit 01.12.2007 bestellte Beauftragte, Herr Klaus Ehrhart, sondern alle deine Bürgerinnen und Bürger die Chance gemeinsam nutzen, um dich zu stärken und dich in deiner Entwicklung voranzubringen.

Packen wir es an! Die Zukunft wartet...