Die Verträge zu den Kommanditanteilen am Windrad Tüngeda 07 sind unterzeichnet. Damit hat die Genossenschaft mit den Partnern aus Gemeinde und BEAG Agrar GmbH ihr Projekt abschließen können. In einem halben Jahr, von Gründung bis zum Miteigentümer an einem Windrad zu gelangen, ist ein famoses Ergebnis. Der Vorstand bedankt sich im Namen unserer Mitglieder ganz herzlich bei allen, die diesen Weg positiv mitgestaltet haben. Von der DKB Bank über das Steuerbüro Keller, Schäfer & Partner aus Erfurt bis hin zu unserer Gemeindeverwaltung hatten wir Verbündete an unserer Seite, ohne die sich unser Projekt bestimmt in den Untiefen der Bürokratie festgefahren hätte. Mit Sicherheit können wir aber sagen, dass anderswo für vergleichbare Projekte jahrelange Aufbauzeiten nötig waren.

Unser Anteil am Windrad Tüngeda 07 konnte vollkommen aus den Einlagen der Mitglieder finanziert werden.

Zweifellos ein weiterer Erfolg unserer noch jungen Energie Genossenschaft. Das bedeutet aber auch, dass im Augenblick keine weiteren Genossenschaftsanteile erworben werden können.

Das bedeutet aber nicht, dass unsere Genossenschaft nicht an weiteren, neuen Projekten der Energieversorgung in unsere Gemeinde Interesse zeigt. Deshalb möchten wir auch gerne noch mehr Bürger mit unseren Ideen ansprechen und das Vertrauen neuer Mitglieder erwerben. Eine Erweiterung unseres Tätigkeitsfeldes kann und wird nur mit neuen Mitgliedern gelingen.

Wenn Sie sich also für das Genossenschaftsprojekt interessieren, zögern Sie nicht, uns anzusprechen!


Reinhardt Böhnhardt
Vorstand der Bürgergenossenschaft Energie Hörselberg-Hainich e.G.

(Tel.: 0160/2938151)