Derzeit wird der Gewässerentwicklungsplan für die ehemalige Gemeinde Hörselberg erarbeitet. Ziel des Gewässerentwicklungsplanes ist die Festlegung von zukünftigen Gewässerunterhaltungs- und Baumaßnahmen welche den ökologischen Zustand, den Hochwasserrückhalt, das Orts- und Landschaftsbild und den Erholungswert der Fliessgewässer weiter verbessern sollen. Weiterhin sollen Maßnahmen festgelegt werden, die den Aufwand für die regelmäßige Gewässerunterhaltung durch eine möglichst naturnahe Gewässerentwicklung verringern sollen. Der Gewässerentwicklungsplan ist zukünftig die Grundlage zur Fördermittelbeantragung für Maßnahmen am Gewässer und ist Handlungsempfehlung für die Gemeinde Hörselberg-Hainich zur naturnahen Gewässerentwicklung
.

Die Festlegung dieser Maßnahmen kann nur in Absprache mit den betroffenen Nutzergruppen und Anliegern erfolgen. Dazu muss eine Beteiligung der Öffentlichkeit erfolgen und entsprechende Informationsveranstaltungen durchgeführt werden.

Zu diesem Zweck finden mehrere Informationsveranstaltungen im Rahmen einer Öffentlichkeitsbeteiligung statt.

Die ersten Veranstaltungen diesbezüglich fanden bereits im Oktober 2016 statt.


Die Informationsveranstaltung für die Gewässer Böber, Schafhausgraben, Himmelsbach, Steinbach, Mater, Stakelsgraben und Steingraben findet am Dienstag, den 01.11.2016, um 19:00 Uhr im Gemeindehaus Großenlupnitz, Langensalzaer Straße 29 statt.


Die Informationsveranstaltung für die Gewässer II. Ordnung in den Ortsteilen Burla, Sättelstädt, Kälberfeld und Sondra findet am Mittwoch, den 09.11.2016, um 19:00 Uhr im Vereinshaus Sättelstädt, Sondraer Str. 103 statt.


Tagesordnung:

 
1. Ausführungen zum Gewässerentwicklungsplan
2. Vorgehensweise zur Maßnahmenfestlegung
3. Maßnahmenvorschläge für die einzelnen Gewässerabschnitte
4. Anfragen und Diskussionen


Zu diesen Veranstaltungen laden wir alle interessierten Bürger hiermit herzlich ein.

Mit freundlichen Grüßen
die Bauverwaltung sowie das Planungsbüro