Nicht mehr lange, und die VHS Eisenach sowie die VHS Wartburgkreis werden zur größten Volkshochschule im Freistaat Thüringen. Zum 1. Januar 2022 fusionieren die beiden Einrichtungen der Erwachsenenbildung in der Wartburgregion. Zwei Geschäftsstellen mit Hauptsitz in Eisenach werden dann für alle Bürgerinnen und Bürger Anlaufstelle sein, wenn es um lebenslanges Lernen geht.

Schon länger stimmen die beiden Institutionen aufgrund einer Kooperationsvereinbarung ihre Arbeit miteinander ab. Jetzt gibt es auch ein erstes sichtbares Ergebnis dieses Tuns. Die zwei Volkshochschulen bieten ab September ihr bewährtes, vollumfängliches Programm an, dass dieses Jahr zum ersten Mail in einer gemeinsam gedruckten Version erscheint. Auf der einen Seite wird das Kursangebot des Wartburgkreises dargestellt. Dreht man das Heft herum, kann im Programm von Eisenach gestöbert werden. „Neu ist auch,“ so Leiter Markus Schäfer, „dass wir ab dem kommenden Schuljahr kein klassisches Programmheft mehr bieten, sondern der Wartburgregion einen Bildungskatalog anbieten, in dem wir unsere Kurse präsentieren. Die genauen Termine erhalten dann alle Interessierten auf unserer Homepage. Dort können sie sich auch gleich online anmelden.“ Selbstverständlich ist zudem weiterhin eine Anmeldung über das bisherige Formular möglich.

Die VHS Wartburgkreis hat auch zwei weitere Neuerungen im Programm, die zukünftig fester Bestandteil der fusionierten Bildungseinrichtungen werden. Jedes Jahr wird es einen Semesterschwerpunkt geben, der 2021/22 das Thema „500 Jahre Übersetzung des Neuen Testaments“ aufgreift. Über das ganze Jahr verteilt wird es immer wieder Veranstaltungen geben, die sich diesem Titel widmen. Mit dem „studium generale“ wird ein Programmbereich im Bildungskatalog aufgeführt, der fachübergreifend Angebote von allgemeinem Interesse bietet. Damit möchte die Volkshochschule auch Publikum erreichen, das bisher eher nicht zu den Stammkunden dieser Einrichtung zählte. „Mir ist wichtig, dass wir ein breites Angebot für alle Bevölkerungsschichten erarbeiten,“ betont Schäfer. Zusammen mit Martin Scholz, dem kommissarischen Leiter der VHS Eisenach, und seinem gesamten Team wurde ein Programm auf die Beine gestellt, das vielfältig und abwechslungsreich ist.

Insgesamt werden im kommenden Semester in Bad Salzungen 147 Kurse und in den elf Außenstellen 94 Kurse angeboten.

Anmeldetag in den Außenstellen Behringen ist am 15.09.21 um 18:00 Uhr im Rathaus (Hauptstraße 90A, OT Behringen).

Semesterstart ist am 21. September. Alle Informationen zu den Kursen sind unter www.vhs-wartburgkreis.de zu finden, das Programm der VHS Eisenach unter www.vhs-eisenach.de