Im Freistaat Thüringen gilt seit 10. Januar 2021 eine neue Corona-Sonderverordnung mit verschärften Regelungen zur Eindämmung der Coronapandemie. Der Wartburgkreis gibt daher eine neue, vierte Allgemeinverfügung mit Wirkung ab 11. Januar heraus. Diese verlängert im Wesentlichen die bereits für den Wartburgkreis gültigen Regelungen. Entfallen sind die Bestimmungen zu Trauerfeiern und Trauungen, hier gilt nun die Regelung des Landes, dass 15 teilnehmende Personen erlaubt sind. Zur erweiterten Maskenpflicht ist der Eisenacher Marktplatz hinzugekommen. Eine rechtlich bindende 15-Kilometer-Regelung hat der Wartburgkreis nicht erlassen. Landrat Reinhard Krebs möchte hier die Bewohner des überwiegend ländlichen Raums nicht zusätzlich benachteiligen. Es gilt der 15-Kilometer Radius für Freizeitgestaltung und Ausflüge daher nur als Empfehlung Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie.

Die Allgemeinverfügung ist ebenso wie die Verordnung des Thüringer Ministeriums auf www.wartburgkreis.de zu finden. Beide gelten bis 31. Januar.

Landratsamt Wartburgkreis

 

Seit Donnerstag, 7. Januar 2021 gibt der Wartburgkreis die Zahl der Corona-Infizierten, Genesenen und Verstorbenen direkt über die Infektionsschutzsoftware heraus.

Bislang wurden die an den Freistaat Thüringen und das Robert-Koch-Institut übermittelten Fälle für die interne Bearbeitung und Aufbereitung für die Presse in einer weiteren Datenbank geführt. „Doch durch die enormen Fallzahlentwicklungen, mit denen wir im Sommer nicht rechnen konnten, wurde das System überfordert.“ berichtet Sozialdezernent Martin Rosenstengel.

Das Gesundheitsamt hatte bereits im Herbst 2020 den Systemumstieg geplant, ist dann aber durch die Wucht der zweiten Coronawelle personell nicht in der Lage gewesen, diesen umzusetzen.

Nach Prüfung erlässt das Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt (VLÜA) des Landkreises Wartburgkreis und der kreisfreien Stadt Eisenach folgende

Allgemeinverfügung

  1. Es wird für alle Bestände mit gehaltenen Vögeln die Aufstallung zur Haltung in geschlossenen Ställen oder unter einer Vorrichtung, die aus einer überstehenden, nach oben gegen Einträge gesicherten dichten Abdeckung und einer gegen das Eindringen von Wildvögeln gesicherten Seitenbegrenzung bestehen muss, angeordnet.
  2. Alle Geflügelhalter im Landkreis Wartburgkreis und der kreisfreien Stadt Eisenach, die ihrer Pflicht zur Meldung des gehaltenen Geflügels bisher noch nicht nachgekommen sind, haben die Haltung von Geflügel unverzüglich beim Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt des Landkreises Wartburgkreis anzuzeigen.
  3. Die sofortige Vollziehung der in den Nummern 1. und 2. des Tenors getroffenen Regelungen wird gemäß § 80 Abs. 2 Nr. 4 Verwaltungsgerichtsordnung (VwGO) angeordnet.
  4. Diese Allgemeinverfügung ergeht unter dem Vorbehalt des Widerrufes und gilt bis auf Weiteres.
  5. Die Allgemeinverfügung wird an dem auf die öffentliche Bekanntmachung folgenden Tag wirksam.
  6. Diese Verfügung ergeht verwaltungskostenfrei.

Die vollständige Verordnung finden Sie hier >>>