Uns erreichen immer wieder Klagen, dass Straßen, Wege, Plätze und Grünanlagen sowie Kinderspielplätze durch Hundekot verunreinigt werden.

Diese Bereiche stehen der gesamten Bevölkerung zur Verfügung. Es gefällt sicherlich auch den Hundehaltern nicht, in diese „Häufchen“ zu treten. Wir wissen, dass mit Verboten allein weder den Hundehaltern und ihren Tieren noch anderen Mitbürgern geholfen ist. Deshalb unsere Bitte an alle Hundehalter und Führer:

Wenn Sie mit Ihrem Hund Gassi gehen, führen Sie ihn bitte dorthin, wo sein „Geschäft“ niemanden stört und unschädlich ist. Sind Sie in der Ortslage, in Park- und Grünanlagen unterwegs, dann ist der Hundekot generell zu entfernen und mitzunehmen. Behilflich dabei sind die so genannten Hundetüten oder eine handelsübliche Plastetüte. 
 

Ordnungswidrig handelt, wer entgegen § 12 Ordnungsbehördlicher Verordnung der Gemeinde Hörselberg-Hainich vom 15.09.2009, als Halter oder Führer eines Hundes verbotswidrigen Hundekot nicht unverzüglich beseitigt. Es kann mit einer Geldbuße geahndet werden.

 Es geht nicht darum, den Hundehalter an den Pranger zu stellen, sondern darum, dass Bewusstsein für ein echtes Problem zu schärfen.   

Wir wollen Sie auf die wichtigsten Vorschriften hinsichtlich der Haltung von Hunden hinweisen. Für Kampfhunde/gefährliche Hunde im rechtlichen Sinne gelten weitergehende Regelungen.

 

-         Tiere dürfen nur so gehalten werden, dass die Allgemeinheit nicht gefährdet oder belästigt wird

-         Es ist untersagt, Hunde auf Straßen und in öffentlichen Anlagen unbeaufsichtigt umherlaufen zu lassen, auf Kinderspielplätzen mitzuführen oder in öffentlichen Brunnen oder Planschbecken baden zu lassen.

-         auf Wegen von Grün- und Parkanlagen, auf Gehwegen, im Bereich der Fußgängerzone, einschließlich des Marktplatzes, in Spielstraßen, auf Märkten, bei Umzügen, Veranstaltungen und Festen dürfen Hunde nur an der Leine geführt werden.

-         der Halter oder Führer eines Hundes hat dafür zu sorgen, dass dieser seine Notdurft nicht auf Gehwegen oder in Grün- und Erholungsanlagen verrichtet. Dennoch dort

abgelegter Hundekot ist unverzüglich zu beseitigen.

 

Ordnungsamt